,

THS-Turnier bei der HSG Ahrensbök am 03.09.

Aus allen Himmelsrichtungen reisten die acht Starterinnen und Starter der HSG Kiel am letzten Sonntag mit ihren vierbeinigen Teampartnern bei der HSG Ahrensbök an. Melanie und Barney wollten auch mal etwas Turnierluft schnuppern, begleiteten die Truppe und unterstützten , wo sie es konnten.

Vierkampf 1

Nicole und Dakota starteten imVK1 und lieferten gleich die schönste Unterordnung mit 59 Punkten ab ( trotz intensivem  Quitschie- Testens am nebenstehenden Verkaufsstand ). Die Slalomläufe waren auch sehr gut, in den Hürden und in der Hindernisbahn bekamen sie leider jeweils 4 Fehler. So reichte es am Ende mit 239 Punkten leider knapp nicht für die Aufstiegsquali. So schön, wie die beiden zusammen laufen, wird diese jedoch sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen!

OlliUODSC 2510Olli und Bela zeigten ebenfalls eine sehr schöne Unterordnungs- Vorführung im VK1, für die ihnen der Richter 55 gab. Bei ihnen verliefen auch alle Läufe fehlerfrei und zudem keineswegs langsam. Am Tagesende kamen 268 Punkte zusammen, womit die beiden die zweite Aufstiegsquali locker in der Tasche hatten.

Ha-Jo und Freki taten es Olli und Bela gleich. Trotz teilweiser Unlust von Frekis Seite während der Fußarbeit, erliefen die beiden noch tolle 53 Punkte in der Unterordnung. Die Läufe waren ebenfalls fehlerfrei und mit 250 Punkten haben auch die beiden ihre zweite Aufstiegsquali ergattert.

Vierkampf 2

Steffi und Fiby zeigten eine grandiose VK 2 Unterordnung. Trotz kleiner Unstimmigkeiten, durch die Fiby beim Sitz-Kommando wohl "Steh" verstanden hatte, bekamen sie noch 55 Punkte! Auch die Laufdisziplinen verliefen im Anschluss so gut wie fehlerfrei ( nur an einer Hürde war Fiby schneller ), so dass am Ende 265 Punkte übrig blieben und die erste Aufstiegsquali erreicht war.

Susan und Kiwi hatten leider nicht so viel Glück im VK 2. Sah Kiwi noch beim Einstellen hoch motiviert aus, zeigte sie auf dem Platz für vieles Interesse, nur nicht mehr so richtig für die Unterordnung. Aber- und das wird Susan sicher noch häufig hören- sehr hübsch sah sie aus, resümierte der Richter in der anschließenden Besprechung. ;) Besonders erfreulich verlief der Hürdenlauf von den beiden. Hier zeigte sich, das die Geduldsarbeit der vergangenen Trainingseinheiten langsam Früchte trug, er war fehlerfrei und schnell! Mit Zazou sammelte sie erste Erfahrung im 1000 Meter Geländelauf ( 4:51 ) und im HLT, bei dem die beiden einen stolzen dritten Platz ergatterten.

Hier klicken und es geht weiterTHS-Turnier bei der HSG Ahrensbök am 03.09.2017

Bundessiegerprüfung im Turnierhundsport 2017

HSG Kiel goes Goslar!

3 Geländeläufer und 5 Vierkämpfer zeigten am Wochenende vom 21.07. - 22.07.2017 was sie können.

WEBHSGBSPDSC08952Am Freitag, den 20.07. machten sich die Starter, sowie ihre Supporter auf den Weg nach Goslar. Als am Abend auch die Nachzügler angekommen waren, umfasste das Camp der HSG Kiel 19 Leute !!! Dadurch hatte der Pizzabote am Abend nicht schlecht zu tragen, da sich bei diesem Turnier ein neuer Trend etablierte, nun ist es nicht mehr das "Sicherheitsbier" , sondern die "Sicherheitspizza", die zusätzlich bestellt werden muss. Nachdem alle mit Pizza gestärkt waren, allen Startern ein Supporter zugeteilt war und die Horrorgeschichten über die Geländestrecke erzählt worden waren, folgte eine sehr regnerische kurze Nacht.

Samstag, der 21.07.

Früh ging es aus den Betten, denn die Starts der 5000m-Läufer waren auf 07:25 Uhr und 07:59 Uhr angesetzt. Das erste Supporterteam der BSP ( Kirtsten und Susan ) machte sich rechtzeitig mit einer leicht nervösen Marion und einem tanzenden Kleinpudel auf dem Weg zum Start. Durch den starken Regen war die Strecke schon jetzt sehr matschig und aufgeweicht, die Bedingungen waren bei weitem nicht die besten. Der Start vom Team Kleinpudel verlief geordnet, aber natürlich tanzend ;). Und schon waren Marion und Kuno auf der Strecke. Kuno gab alles, zog immer ordentlich an und so kamen beide nach einer, für diese Horrorstrecke, super Zeit vom 32 Minuten und 7 Sekunden unter tosendem Applaus und lauten Anfeuerungen ins Ziel. Insgesamt liefen sie auf den 7. Platz.

Hier geht es weiter:Bundessiegerprüfung Turnierhundsport 2017

 

Begleithund- Prüfung der HSG Kiel 2017

1WEBHPHSGDSC 1253In diesem Jahr fand die Begleithund- Prüfung der HSG Kiel nur einmal statt, dafür aber im Sommer. Doch wie sollte es in  Kiel anders sein, der Tag startete regnerisch.

Wie üblich begann der Prüfungstag mit einem reichhaltigen Frühstück, bevor 4 der insgesamt 8 Prüflinge den schriftlichen Teil der Prüfung ablegten. Diese erste Hürde wurde von allen gemeistert.

Die Unterordnung

Trotz widriger Wetterbedingungen haben wir einige sehr gute Leistungen präsentiert bekommen und das obwohl die Prüflinge gleich von 2 Paar Augen beobachtet wurden. An dieser Stelle gilt unser Dank der Leistungsrichterin Gönnar Ritke und der anwesenden Leistungsrichteranwärterin für die faire Bewertung und die Zeit, die sie sich trotz Dauerregen für jeden einzelnen Prüfling nahmen. Auch wenn der Rasen an der einen oder anderen Stelle sehr gut geduftet haben mag, konnten 7 der insgesamt 8 Prüflinge den ersten Teil der Prüfung erfolgreich absolvieren.

Strassenteil

Bevor es in die verdiente Mittagspause ging, beendeten alle Prüflinge erfolgreich den Prüfungsteil im Straßenverkehr, so daß wir unseren 3 Vereinsmitgliedern Tina mit Oska, Melanie mit Lina und Rielana mit Rübe, sowie den Fremdstartern zur bestandenen Prüfung gratulieren konnten.2WEBHPHSGDSC 1216

3WEBHPHSGDSC 1196Für eure weitere Laufbahn im Hundesport wünschen wir euch viel Erfolg und vor allem viel Spass.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Vereinsmitgliedern,die für einen reibunglosen Ablauf des Prüfungtag sorgten und sich um die hervorragende Verpflegung kümmerten, sowie bei der Prüfungsleitung ( Caro und Bernd ) für die Organisation bedanken.

 

 

 ( ein Bericht von Rielana )

Weitere Bilder gibt es HIER!

Eine Landesmeisterschaft auf Deutschlands Trauminsel

WEBLMSyltDSC07466Die diesjährige Landesmeisterschaft unseres Landesverbandes fand am 18.06.2017 beim GHSV Sylt bei schönstem Wetter auf der Insel statt. Die HSG Kiel reiste mit 11 Startern an, wovon 6 auf eine Quali für die Bundessiegerprüfung hofften. Unser Karma war jedoch nicht ganz auf unserer Seite und so lief einiges anders als wir gehofft hatten und gewohnt waren.

Die Geländeläufe

Die Strecke über 2000m, sowie über die 5000m kannten unsere 5 Geländeläufer bereits vom Turnier am 1. Mai. So starteten Melina mit Ida, Rebecca mit Mambo und Helge mit Piah auf die Runde, bei bereits schon sehr warmen Temperaturen. Rebecca übertraf sich mit Mambo selber und stellte ihre neue Bestzeit über diese Distanz auf- nach 7:04 Min überquerten sie die Ziellinie und holten sich den Landesmeistertitel. Auch bei Melina zeigte sich das regelmäßige Lauftraining, allerdings war es Ida schon zu warm um ordentlich zu ziehen, trotzdem liefen die beiden eine tolle Teit von 8:20 min. Helge startete mit Piah seinen ersten Geländelauf im offenen Turnier und schaffte die Runde in 8:35min.

Nun waren unsere beiden 5000er Starterinnen an der Reihe.

Hier klicken und es geht weiterTurnierhundsport- Landesmeisterschaft Schleswig-Holstein 2017

So früh sind wir selten zu einem Turnier gestartet!

Bereits um 05:15 trafen sich Susan, Mascha und Rebecca im strömenden Regen, die HSGler aus Neumünster waren zur gleichen Zeit gestartet. Wir hatten extra wegen der Parksituation so eine frühe Zeit ausgemacht. Als wir auf dem Vereinsgelände ankamen, wurden wir dann jedoch in die entfernteste Ecke eingewiesen, da dort die parkplötze für die Busse waren. So rechtzeitig werden wir in Zukunft wohl nicht mehr starten! marion und Melina hatten es schlauer gemacht, sie waren schon am Abend vorher angereist und hatte in der Nähe übernachtet.

Die Geländeläufe

Marion und Kuno sollten als erste und einzige von unseren Starterinnen die 5000-Meter-Strecke bewältigen. Dafür fuhr sie nach der vielsagenden Aussage des Begrüßers, der Start sei da, wo er letztes Jahr auch war ( wir waren noch nie in Auetal/Wulfsen gewesen ), sehr zeitig den ersten Menschen hinterher, die sich auf den Weg zum Start machten. Die Menschen, denen sie folgte, fuhren auch dahin, wo der Start letztes Jahr lag. Nur war die ein Irrtum, der Start lag dieses Jahr ganz woanders.

Also war das Chaos mal wieder auf unserer Seite, denn alle warteten am richtigen Startpunkt bereits auf Marion und ihrem Kleinpudel. Völlig gestresst und durchnässt starteten die beiden dann und beendeten die Strecke nach 32 Minuten. Für Melina, die schon mindestens eine Stunde im Regen ohne Jacke gewartet hatte und inzwischen nur noch am schlottern war, und Ida ging es kurz nach Marions Zieleinlauf los auf die 2000-Meter-Strecke. Noch 8:48 minuten kamen die beiden schlammbespritzt und in freudiger Erwartung auf die warme Dusche und ihren gemütlichen Wohnwagen wieder ins Ziel.

Weiterlesen? THS-Turnier in Auetal/Wulfsen

WEBHSGKielOlli3526

Mit einer großen Mannschaft nach Heiligenhafen

Unterordnung

In Heiligenhafen erwartete und am 21. Mai strahlender Sonnenschein und bereist um 08:30 Uhr warfen wir alles an Kleidung von uns, soweit es der Anstand zuließ. Wir waren mit einer großen Gruppe angereist und zum Glück konnte der Großteil der Truppe relativ früh sein Können in der Unterordnung zeigen, die Ergebnisse an diesem Tag waren jedoch durchwachsen.

So erreichten Anna mit Lucy und Sarah mit Mila 54 punkte, Olli und Bela verbesserten sich in ihrem zweiten Turnier mit einer schönen Fußarbeit auf 46 Punkte, Martina ereichtemit Laika in ihrem ersten Vierkampf tolle 53 punkte, Susan und Kiwi schafften 51 Punkte, Hazel war nicht ganz kooperativ und erlief für Sammy 45 Punkte. Jens und Sam, Bernd und Akasha sowie Inga mit Luca kamen relativ spät dran und bei allen dreien wollte die Technik nicht so richtig klappen, sie holten 42, 31 und 46 Punkte.

Geländeläufe

Zwischzeitlich ging es auch für die Geländeläufer auf die Strecke, inmotten von Feldern, wo die Sonne ordentlich drauf halten konnte. Auf den 1000 Metern liefn Inga und Luca tolle 4 Minuten und 23 Sekunden und erreichten den 1. Platz, Melina ereicht mit Ida auf 200 Metern ihre Bestzeit 8:19 und den 3. Platz, Sammy und Hazel liefen auf der 5000er Strecke wahnsinnigen 22:25 und errsichten zum einen den 1. Platz, aber vor allem die wichtige zweite Quali. Marion und Kuno erliefen sich auf den 5000 Metern in ihrer Altersklasse ebenfalls einen tollen 1. Platz mit 31:15.

Weiterlesen? THS-Turnier in Heiligenhafen

Saisonstart auf Sylt

Begleithundprüfung

Die diesjährige Saisoneröffnung begann für einige THSler schon zwei Tage vor dem 1. Mai auf Sylt,da Susan Krone mit Kiwi und Andrea Schwartz mit Ronda sich für die Begleithundprüfung des GHSV Sylt gemeldet hatten. Natürlich hatten sie einen Fanclub der HSG dabei, der sie mental unterstützte. Sylt empfing uns wie gewohnt mit strahlendem Sonnenschein- die Stimmung war super

WEbBHSusanUnsere beiden Starterin liefen als letzte Paarung und zudem auch noch auf einem naheliegenden Fußballplatz, da Ronda gerade läufig war und die Platzanlage für das bevorstehende Turnier frei von dem süßen Duft der Dame sein sollte, damit sich die Rüden später auf ihre Arbeit konzentrieren können. Der Untergrund zum Laufen war folglich sehr luxuriös. Das war allerdings auch der einzige Vorteil für die beiden Mensch- Hund- Teams, denn die übrigen Bedingungen kann man ohne Übertreibung als erschwert bezeichnen, Flugzeuge starteten und landeten nebenan, Kühe muhten auf der Nachbarweide lautstark und eine Oldtimer-Rallley startete auf dem direkt anschließenden Parkplatz ( wahrscheinlich habe ich sogar noch was vergessen ). Sowas hatten wir jedenfalls auf unserer abseits gelegenen Platzanlage in Honigsee noch nicht erlebt. Aber allen Ablenkungen zum Trotz führten die Mädels souverän vor, was sie gelernt hatten. Susan und Kiwi wurden von Holger Bartelsen mit 55 Punkten bewertet und Andrea mit Ronda mit 57,5 Punkten. Diese Ergebnisse waren die besten des Tages und wir alle waren unwahrscheinlich stolz.WEBBHAndrea

Nach einer Mittagspause folgte der Straßenteil, für den Holger tatsächlich die gesammelte Mannschaft in die Innenstadt und an den Bahnhof fahren ließ und sich diverse kleine Übungen ausdachte, die die Teams meistern mussten. Sowas hatten wir auch noch nie erlebt, aber die zweiten Teil der Begleithundprüfung meisterten die Mädels ebenfall super easy.

So ging ein toller Tag mit einer super organisierten Begleithundprüfung zu Ende. Herzlichen Glückwunsch hier noch einmal an die frisch gebackenen Begleithundteams Susan& Kiwi und an Andrea Ronda. Und vielen Dank an den GHSV Sylt, dass wir zwei HSGlerinnen unterschmuggeln durften.

THS-Turnier am 1. Mai

Hier geht es weiter: Saisoneröffnung für unsere THSler

Herder WM ;) 2017

Am Donnerstag den 04.05.2017 machten sich unsere drei Starterin Sabine, Anna und Caro auf den Weg nach Jechtlingen ( Baden-Würtemberg ) um auf der Herder WM im Obedience zu starten. Schon die Planung der Anreise stellte auch unseren Vorsitzenden, der stilecht mit HSG- Fahne am Wohnwagen zur Unterstützung mit reiste, vor ein fast unüberwindbares Hindernis.. Trotzdem konnte das Gespann am Donnerstag Abend gegen 23:30 im strömenden Regen aufgestellt werden- ein super Auftakt für die kommenden Tage!

Der Freitag begann mit dem Probetraining auf dem Wettkampfgelände.

Nach kurzer Irritation dank selbstgeschaffener Problem standen die drei Namen in richtiger Reihenfolge mit genügend Abstand zwischen den Trainings auf der Liste- Zeit für das Probetraining: 5 Minuten pro Team. Fragt man Bernd, würde er vermutlich antworten, dass die Hysterie ihren ersten Höhepunkt erreicht hatte. Das Training war bei allen Hunden top! Einmal Box, einmal Fuß und einmal Kegel, mehr Zeit blieb nicht- aber es reichte für gute Stimmung und gute Gefühle. Der Rest des Tages war der Eröffnungszeremonie gewidmet. Etwas erschlagen von dem Ausmaß dieses Ereignisses meisterten die drei Streiflinge Aika, Fee und Lucy es ohne große Zwischenfälle und konnten danach auch den VetCheck hinter sich bringen. Nach Ausgabe der Startnummern fielen alle müde ins Bett.

Am Samstag war Prüfungstag!

Hier geht es weiter: World Cup Winner Obedience

Den Abschluss eines erfolgreichen Jahres 2016 haben wir gemeinsam im Gasthaus Bredeneeker gefeiert.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten bezüglich der aktuellen Personenanzahl ( glücklicherweise konnte die für uns zuständige Bedienung zählen), konnten sich dann doch noch alle am "Grünkohl satt" oder einem vegetarischen Alternativmenü erfreuen. Der ein oder andere hatte zur großen Freude seines Hundes sogar noch ein "Doggy-Bag" mit im Gepäck.

Nach dem Essen ging es dann zur Bescherung.

HSGHPIMG 1964Wir danken Kirsten und Thomas nochmals ganz herzlich für die große Freude, die ihr uns damit gemacht habt. Da die Idee einer Mottoparty für dieses Jahr leider zu kurzfristig erdacht wurde, standen zur weiteren Abendplanung eine Verkleidungskiste mit Footwand zur Verfügung. Besonders in Erinnerung wird uns die Typveränderung von Bernd mit engelsgleichen, blonden Haaren bleiben. Und eines steht  für das nächste Jahr bereits fest, ihr dürft euch auf eine folgende Mottoparty freuen!HSGHPIMG 1969

Gemütlich haben wir den Abend dann gemeinsam ausklingen lassen und wünschen allen Trainern, Mitgliedern, Gästen und Hunden eine wohl verdiente Weihnachtspause. Ein großer Dank geht an das Organisationsteam der diesjährigen Weihnachtsfeier. Wir freuen uns euch mit frischer Motivation im nächsten jahr auf dem Platz wiederzusehen. Bis dahin wünschen wir allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit, sowie einen guten Rutsch und viel Erfolg für das nächste Jahr.

HSGHPIMG 1968

 

 

 ( Ein Bericht von Rielana )

nach oben